Nachrichten Bild
Hier steht die Überschrift

Aller guten Dinge sind 10

Am 10. Spieltag hat es endlich gekkappt. Nachdem bisher nur drei Unentschieden zu Buche standen konnten die Frauen beim 31:24 (15:9) gegen den HSV Weimar endlich den ersten Saisonsieg feiern.
Spürbar bemerkbar machte sich, dass endlich wieder mehr personelle Alternativen zur Verfügung standen. So zeigten die Damen ein sehr ansehnliches Spiel, strahlten von allen Positionen Torgefahr aus und konnten auch einfache Tore im Gegenstoß erzielen.
Weimars Manndeckung gegen Anika Götze verpuffte, da andere Spielerinnen den Platz zu nutzen wussten. Am Ende Stand nach einer starken Mannschaftsleistung ein souveräner Sieg, der Auftrieb für die kommenden Wochen geben sollte. Dort warten schwere Aufgaben, die nächsten Gegner belegen die Plätze 1-3 der Tabelle.

Zurück