Nachrichten Bild
Hier steht die Überschrift

Start-Ziel Sieg am Autobahnkreuz

Die Frauen des VfB haben das Auswärtsspiel beim Tabellenfünften SV Hermsdorf souverän und hochverdient mit 23:16 (11:5) gewonnen. Damit sicherte man sich zwei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Basierend auf einer aufopferungsvoll kämpfenden Deckung mit einer guten Meike Willing im Tor kam man von Beginn an zu vielen Ballgewinnen. Nachdem man in der Startphase zunächst mehrfach Pfosten und Latte des Hermsdorfer Tores anvisierte, konnte man sich nach 18. Minuten auf 6:3 absetzen. Vor allem Lisa Liening zeigte in dieser Phase immer wieder ihr Können, aber auch ihre Mitspielerinnen gewannen jetzt zusehends Sicherheit. In den Folgeminuten konnte man sich bis auf 10:5 absetzen, den Halbzeitstand stellte Anika Götze mit einem direkt verwandelten Freiwurf her.

Hermsdorf kam mit neuem Elan aus der Kabine und konnte auf 13:14 verkürzen. Nach einer Abwehrumstellung nahm das VfB-Spiel aber wieder Fahrt auf, innerhalb weniger Minuten war beim 18:14 wieder ein beruhigender Vorsprung hergestellt. Diesen verteidigten die Gäste durch gute Abwehrarbeit und einfache Tore über die 1. und 2. Welle bis zum Ende und konnten, obwohl nur mit einer Wechselspielerin angereist, in den Schlussminuten sogar noch erhöhen.

Zurück