Nachrichten Bild
Hier steht die Überschrift

Frauen des VfB auch in Weimar erfolgreich

Die Frauenmannschaft hat ihr letztes Saisonspiel beim HSV Weimar nach einer Leistungssteigerung im 2. Durchgang mit 27:23 (10:12) gewonnen und sich damit auf den 5. Tabellenplatz vorgeschoben.

Nach einer guten Anfangsphase lagen die Gäste in der Weimarer Asbachsporthalle nach 12 Minuten nach einer schönen Einzelleistung von Sophie Steinmüller mit 7:4 in Führung. Leider ließ man in der Folge zahlreiche Chancen ungenutzt, unter anderem fanden drei Gegenstöße und ein Siebenmeter nicht den Weg ins Tor. Weimar nutze diese Schwächephase, glich zum 8:8 aus und ging durch einen Doppelschlag kurz vor der Pause mit 12:10 in Führung.

Auch das erste Tor im 2. Durchgang erzielten die Gastgeberinnen, bevor die Mädels des VfB endlich in Fahrt kamen und ihr wahres Leistungsvermögen abriefen. Durch gute Abwehrarbeit und eine wieder gut aufgelegte Torhüterin Meike Willing gelangen zahlreiche Ballgewinne und nach 37. Minuten war beim 15:15 durch Lisa Liening der Ausgleich geschafft. Keine fünf Minuten später lag man durch Tore von Carolin Hauschild und Anika Götze mit 19:16 in Führung, Weimar war jetzt spürbar verunsichert und baute auch konditionell deutlich ab. Bis zur 50. Minute verteidigten unsere mit nur einer Wechselspielerin fürs Feld und einer Ersatztorhüterin angereisten Frauen den Vorsprung ehe Josefine Wiegand und Anika Götze mit drei Toren in Folge auf 26:20 erhöhten und somit den Auswärtssieg perfekt machten.

Zurück